Burgsteinfurt, Sankt Johannes Nepomukkirche, koororgel

Foto’s:  © janco.schout@wolmail.nl

Die Disposition der Breil-Orgel: (1997)

Manual:
Holzgedackt 8 B/D
Principal 4
Rohrflöte 4 B/D
Feldflöte 2 B/D
Quinte 1 1/3 – Vorabzug aus Mixtur
Mixtur 2-3fach 1 1/3′
Cromorne 8 B/D

Pedal:
Subbass 16′

Pedalkoppel
Schleifladen, mechanischer Spieltraktur (hängend)
Mechanische Registertraktur (einseitig links)
Winddruck 85mm WS
Gehäuse in selbsttragender Funktion, Eiche, Oberflächen gewachst
Orgel auf Laufrollen fahrbar