Dortmund-Asseln, Lutherkirche

Foto’s: Malte Blaß © 2013
Erbaut : 1906 von Orgelbau Furtwängler & Hammer

Restauriert : 1985 von Orgelbau Hammer

Pneumatische Spieltraktur
Pneumatische Registertraktur
Vier feste Kombinationen

* die Orgel ist komplett schwellbar !

Disposition:

1.Man. Hauptwerk ( C-g3 ) : 2.Man. Nebenwerk ( C-g3 ) : Pedal  (-f1 )  Koppeln :
Bordun 16″ Geigenprincipal 8″ Violon 16″ 2.Man./1.Man.
Principal 8″ Concertflöte 8″ Subbaß 16″ 2.Man./1.Man. Suboktavkoppel
Gamba 8″ Lieblich Gedackt 8″ Gedacktbaß 16″ 1.Man./1.Man. Superoktavkoppel
Harmonieflöte 8″ Salicional 8″ Octavbaß 8″ 2.Man./2.Man. Suboktavkoppel
Gemshorn 8″ Aeoline 8″ Posaune 16″ 1.Man./Pedal
Octave 4″ Vox coelestis 8″ 2.Man./Pedal
Rohrflöte 4″ Flauto dolce 4″
Octave 2″ Cornett 3fach
Mixtur 4fach Oboe 8″
Trompete 8″ Tremulant