Großeibstadt, Deutschland (Bayern) – Evangelische Kirche

Fotos und info: www.hey-orgelbau.com

Manual I+II Mechanische Schleiflade,
Kegellade für Pedal, elektrische Spiel- und Registertraktur

Die Disposition der Hey-Orgel: (1966)

Hauptwerk: (C-g3)
Quintade 16
Principal 8
Spitzflöte 8
Oktav 4
Gemshorn 4
Waldflöte 2
Mixtur 4-5f
Sesquialtera 2f
Helltrompete 8
Schwellwerk: (C-g3)
Gedackt 8
Prinzipal 4
Rohrflöte 4
Oktav 2
Sifflöte 1 1/3
Scharff 4f
Rohrschalmey 8
Tremulant
Pedal: (C-f1)
Subbass 16
Offenbass 8
Choralbass 4
Rauschbass 3f

3 Normalkoppeln:
Hauptwerk – Schwellwerk
Pedal – Hauptwerk
Pedal – Schwellwerk