Höntrop, Katholische Pfarrkirche Sankt Maria Magdalena

Foto’s: Malte Blaß © 2014

Erbaut : 1905 von Franz Eggert

Überarbeitung : 1952 von Anton Feith

Restaurierung und Erweiterung : 1996 von Franz Rietzsch

Pneumatische Spieltraktur
Elektrische Registertraktur
Drei freie Kombinationen
Eine freie Pedalkombination

Die Disposition:

1.Man. Hauptwerk :C – g3 2.Man. Schwellwerk:C – g3 Pedal : Koppeln :
Bordun 16″ Gedackt 16″ Untersatz 32″ 2.Man./1.Man.
Principal 8″ Geigenprincipal 8″ Offenbaß 16″ 2.Man./1.Man. Suboktavkoppel
Hohlflöte 8″ Flaut major 8″ Subbaß 16″ 2.Man./1.Man. Superoktavkoppel
Rohrgedackt 8″ Lieblich Gedackt 8″ Echobaß 16″ 1.Man./Pedal
Salicional 8″ Gamba 8″ Salicetbaß 16″ 2.Man./Pedal
Unda maris 8″ Aeoline 8″ Octavbaß 8″ 1.Man./Pedal Superoktavkoppel
Octave 4″ Vox coelestis 8″ Flötenbaß 8″
Rohrflöte 4″ Octave 4″ Cello 8″
Octave 2″ Flaut travers 4″ Choralbaß 4″
Cornett 3fach Violine 4″ Contraposaune 32″
Mixtur 4fach Quintflöte 2 2/3″ Posaune 16″
Fagott 16″ Waldflöte 2″ Trompete 8″
Trompete 8″ Terzflöte 1 3/5″
Clarine 4″ Mixtur 4fach
Trompete 8″
Oboe 8″
Clarinette 8″
Tremulant