Nürnberg, Sankt Marthakirche, Hoofdorgel

 

Ich Suche eines Bild von den Orgel.

Die heutige Orgel wurde 2019 von der Orgelmanufaktur Lutz (Feuchtwangen) erbaut. Das Schleifladen-Instrument hat 31 Register (darunter vier extendierte Register im Pedal) auf zwei Manualwerken und Pedal. Die Stimmung ist Neidhardt (kleine Stadt). Die Spiel- und Registertrakturen sind mechanisch, die Registertrakturen zusätzlich elektrisch (Doppeltraktur).

Disposition:

I. Hauptwerk: C – g3
Bourdon 16′
Prinzipal 8′
Soloflöte 8′
Viola 8′
Gedackt 8′
Octave 4′
Spitzflöte 4′
Quinte 2 2/3′
Octave 2′
Mixtur IV fach 1 1/3′
Cornett III fach
Trompete 8′

II. Schwellwerk: C – g3
Principal 8′
Salicional 8′
Vox coelestis 8′
Bourdon 8′
Octave 4′
Traversflöte 4′
Nasat 2 2/3′
Flöte 2′
Terz 1 1/3′
Mixtur III-IV fach 2′
Trompette 8′
Oboe 8′

Pedal: C – f1
Principal 16′
Subbaß 16′
Octave 8′
Bourdon 8′
Octave 4′
Posaune 16′
Trompete 8′

  • Koppeln: II/I (auch als Suboktavkoppel), II/II (Suboktavkoppel), I/P, II/P (auch als Superoktavkoppel)
  • Spielhilfen: Elektronischer Setzer mit 20 × 1.000 Kombinationen und USB-Port, Crescendo (als Rollwalze) mit drei frei programmierbaren Walzen,
  • Schaltung für das Umblättern digitaler Noten auf Tablets, Balanziertritt und Handzug für Schweller.