Thangelstedt, Deutschland (Thüringen) – Dorfkirche

Foto’s: © Viola-Bianka Kießling

2. Westempore
1832 Johann Friedrich Schulze (Paulinzella)
Orgelabbau nach Kiliansroda und Neubau (10 Register)
1896 verbrannt.
um 1906 Johann Eifert (Stadtilm) op. 146. “Adam Eifert Nachf.”

10 Zug-Register (kleine, dunkle Manubrien/ farbige Porzellanplättchen/ schwarze Schrift/Goldrand)
3 pneumatische Kegelladen; pneumatische Ton- und Registertraktur; 443 Hz bei 14°C

Quellen:
Hackel, W.: Orgelbautradition in Stadtilm; in: Ars Organi, 39. Jg., H.2, Kassel 1991
Werkverzeichnis Schulze ab 1815
Hackel, Wolfram: Werkverzeichnis der Familie Schulze, in Thüringer Orgeljournal, Heft 1, Arnstadt 1993
Orgelverzeichnis Adam Eifert

Die Disposition:

I. Hauptwerk: (C-f3, weiß)
Principal 8
Bordun 16
Doppelflöte 8
Octave 4
Mixtur 4fach 2 2/3
II. Oberwerk: (C-f3, rosa)
Dolce 8
Gambe 8
Flöte 4

Pedal: (C-d1, hellblau)
Subbass 16
Cello 8

Koppeln:
I+II, I+I 4′, P+I, P+II