Leukersdorf, Evangelische Kirche

Foto’s: Wim Verburg – 2002

Diese Orgel is in 1863 gebaut worden durch Christian Friedrich Göthel, ein Orgelbauer aus
Borstendorf. (ein Dorf unweit von Augustusburg, ungefähr 30 km östlich von Chemnitz)
C.F. Göthel war einer Orgelbauer, der arbeitete im Gebiet zwischen Chemnitz und Dresden.
Die größte Orgel hat er gebaut für Augustusburg. Die Orgel hat als einige einen Untersatz 32 bekommen. Register der er oft einbaute waren:
Hauptwerk: Principal 8, Viola di Gamba 8, Rohrflöte 8, Octave 4, Flöte 4, Quinte 3,
Octave 2, Mixtur 3/4 fach, Cornet 3/4 fach.
Oberwerk/Hinterwerk: Gedackt 8, Octave 4, Rohrflöte 4, Nasat 3, Octave 2.
Pedal: Principalbaß 16, Subbaß 16, Octavbaß 8.

Orgeln die er gebaut hat, sind die folgende:
Augustusburg, Mulda, Großwaltersdorf, Borstendorf, Grunhainischen, Thalheim, Niederbobritzsch, Chemnitz (2 Kirchen), Jöhstadt, Dittersbach, Leukersdorf, Simselwitz, Eppendorf, Althilbersdorf, Grünlichtenberg, Gablenz, Schönbrunn, Großolbersdorf, Leubsdorf.
Der Anteil der Register insgesamt:
Manual: Labiale 16′ 2,4 %, Labiale 8′ 28,8 %, Labiale 4′ 18,4 %, Aliquote 22,6 %,
Mehrchörige Register 10 %.
Pedal:  Labiale 15 %
Manual + Pedal Zungenstimme: 3,5 %

Mit dank an Reinhold Günther, der mir die Information zuschickte.
Die Disposition:
Hauptwerk: (C-d3)
Principal 8
Rohrflöte 8
Flauto dulcis 8
Octav 4
Spitzflöte 4
Quinta 3
Octav 2
Mixtur 3 fach
Cornett 3 fach
Nebenwerk: (C-d3)
Gedeckt 8
Flöte 8
Rohrflöte 4
Spitzflöte 2

Kalkantenruf

Pedal: (C-c1)
Subbaß 16
Octavbaß 8

Pedalkoppel
Manualkoppel