Bonn-Beuel-Oberkassel, Sankt Cäciliakirche

Foto’s: Wim Verburg © 2006

Klicken Sie hier um einige Klangbeispiele zu hören:
Die Register des Hauptwerks und Schwellwerks
Die Pedalregister
Wim Verburg spielt:
D. Buxtehude, Toccata F-Dur
D. Buxtehude, Canzonetta G-Dur (bzw. mit Gedacktflöte und Gemshorn) und Fuga C-Dur

1973 Kreienbrink, Osnabrück

Die Disposition:

Hauptwerk
Stillgedackt 16
Prinzipal 8
Gedackt 8
Oktave 4
Gemshorn 4
Superoktave 2
Sesquialter 1-3f
Mixtur 4-6f
Trompete 8
Tremulant
Schwellwerk
Rohrflöte 8
Viola die Gamba 8
Principal 4 (unenclosed)
Gedacktflöte 4
Schweizerflöte 2
Quintan 2f
Scharff 4f
Hautbois 8
Tremulant
Pedal
Subbass 16
Prinzipalbass 8
Rohrpommer 8
Choralbass 2f (4’+2′)
Hintersatz 3f
Posaune 16
Koppeln und Spielhilfen:

I+II, I+II 16 (2003), P+I, P+II

Spieltraktur mechanisch
Registertraktur elektrisch (4000-facher Setzer)

*: C 2 2/3, c0: 2 2/3 + 1 3/5;
c1: 2 2/3 + 1 3/5 + 1 1/3