Emsdetten, Katholische Pfarrkirche Sankt Marien

Foto: Jeroen de Haan

Die Disposition der Fischer & Krämer-Orgel: (2003)

Hauptwerk:
Bourdon 16′
Prinzipal 8′
Viola da Gamba 8′
Gedeckt 8′
Oktave 4′
Rohrflöte 4′
Quinte 2 2/3′
Oktave 2′
Comet 5-fach 8′
Mixtur 4-6fach 1 1/3′
Trompete 8′
Schwellwerk:
Flute 8′
Bourdon 8′
Salicional 8′
Voix celeste 8′
Prinzipal 4′
Flute octaviante 4′
Nazard 2 2/3′
Flageolet 2′
Tierce 1 3/5′
Sifflöte 1′
Fourniture 4fach 2′
Basson 16′
Trompette harm. 8′
Hautbois 8′
Tremulant
Positiv:
Rohrflöte 8′
Prinzipal 4′
Blockflöte 4′
Sesquialtera 2fach 2 2/3′
Doublette 2′
Scharff 4fach 1′
Crornorne 8′
Tremulant

Mechanische Spieltraktur; elektrische Registertraktur

Pedal:
Prinzipalbass 16′
Subbass 16′
Octavbass 8′
Bourdon 8′
Choralbass 4′
Hintersatz
Bombarde 16′
Trompete 8′

KoppelnII/I, I/P, II/P (mech.) III/I, III/II, III/P (elektrisch)
Tutti; Setzer