Hannover-Döhren, Katholische Pfarrkirche Sankt Bernward

Friedrich Becker (1894)
Umbau und Erweiterung durch Fa. S. Sauer, Höxter (1983)
Zustand 1993

II Hauptwerk (C-g3)
Bordun 16′ *
Prinzipal 8′
Rohrflöte 8′ *
Gambe 8′ *
Oktave 4′
Spitzflöte 4′
Rauschpfeife 2f. 2 2/3′
Waldflöte 2′
Mixtur 5f. 1 1/3′
Trompete 8′ *
Tremulant
III Schwellwerk (C-g3)
Gedackt 16′
Geigenprinzipal 8′ *
Liebl. Gedackt 8′ *
Salicional 8′ *
Vox coelestis 8′
Prinzipal 4′
Gedackt 4′ *
Nasat 2 2/3′
Oktave 2′
Terzflöte 1 3/5′
Sifflet 1′
Scharff 4f. 1′
Basson 16′
Oboe 8′ *
Clarine 4′
Tremulant
Pedal (C-f1)
Prinzipal 16′ *
Subbass 16′
Quintbass 10 2/3′ *
Oktave 8′
Gedecktbass 8′
Gemshorn 4′ *
Hintersatz 5f. 2 2/3′
Posaune 16′
Trompete 8′ *

* = alte Register

Koppeln: II-P, III-P
2 freie Kombinationen, eine
separate freie Pedalkombination, Handregister, Tutti, Auslöser, Zungeneinzelabsteller
Crescendowalze
Anzeigen für Walze und Schwellwerk
Winddruck: 70-80mm
mechanische Spieltraktur,
elektrische Registertraktur
Man: C-g3, Ped: C-f1

Manual I ist Koppelmanual