Schweitenkirchen, Katholische Pfarrkirche Sankt Johannes der Taüfer

Foto’s: jancoschout@solcon.nl © 2005

Erbauer: Anton Staller
Baujahr: 1992 unter Verwendung des Großteils der Pfeifen aus der Vorgängerorgel von Siemann. Prospekt: Siemann, 1910

Die Orgel wird im 2004 intoniert von der Firma Münchner Orgelbau,
Johannes Führer; Intonateur ist Herr Pürtinger.

Dispositie:

I. Manual = Koppelmanual

Hauptwerk – II.Manual (C-g3)
Bordun 16
Prinzipal 8
Holzflöte 8
Oktave 4
Querflöte 4
Cornett 3fach ab g 2 2/3′
Rohrquinte 2 2/3
Superoktave 2
Mixtur 4fach 1 1/3′
Trompete 16
Trompete 8

III. Schwellwerk: (C-g3)
Copel 8
Salicional 8
Schwebung 8
Prinzipal 4
Rohrflöte 4
Nazard 2 2/3
Blockflöte 2
Spitzquinte 1 1/3
Terz 1 3/5
Cimbel 3fach 1′
Krummhorn 8
Pedal: (C-f1) 
Subbaß 16
Oktavbaß 8
Gedecktbaß 8
Bassette 4
Rauschbaß 4fach 2 2/3′
Bombarde 16
Posaune 8